DOYMA-GripRadon-Schutz

Curaflex® C/S

  • Abdichtung von Durchdringungen
  • Einsatz in bauseitiges Futterrohr oder WU-Betonkernbohrung (Weiße Wanne)
  • bei zu groß oder zu klein ausgefallenen Öffnungsgrößen
  • mit Spezialabmessung
  • gegen drückendes Wasser
  • Abdichtung von Durchdringungen
  • Einsatz in bauseitiges Futterrohr oder WU-Betonkernbohrung (Weiße Wanne)
  • bei zu groß oder zu klein ausgefallenen Öffnungsgrößen
  • mit Spezialabmessung
  • einfache Montage durch passgenaue Abmessung
  • dauerhaft dicht ohne Nachspannen (wartungsfrei)
  • höhere Dichtleistung des Dichtungseinsatzes durch DOYMA-Grip
  • Systembauteil, ohne Schnitte oder Teilungen, mit wasserdicht verschweißten Bolzen
  • Anfertigung nach Vorgabe
  • gas- und wasserdicht
  • Abwinklungen der Medienrohre bis 8º möglich
  • Aufnahme axialer Bewegungen
  • doppelt dichtend
  • Gestellringe: Stahlringe, ggv Korrosionsschutzbeschichtung; optional aus Edelstahl 1.4301 (V2A) oder 1.4571 / 1.4404 (V4A)
  • Gummidichtung: Elastomer, 2 x 27 mm dicke EPDM-Dichtungen (DOYMA-Grip), optional EPDM-TW, NBR (kraftstoff- / ölbeständig) oder Silikon (hochtemperaturbeständig) bzw. FPM (chemikalienbeständig)
  • 3 mm dicker orangefarbener Mittelring
  • Kernbohrungskonservierung
Herunterladen
Herunterladen
Herunterladen
Herunterladen
Herunterladen
Herunterladen
Herunterladen
Ansehen
grip

Das speziell entwickelte, alterungsbeständige Elastomer verhindert, dass reibungsverringernde Substanzen den Dichtungseinsatz unter Belastung zum Rutschen bringen.

radon

Beim Abdichten von Sohlen und Kellerwänden von Ver- und Entsorgungsleitungen sind Curaflex® Dichtungseinsätze die erste Wahl bei radonbelasteten Böden.

Produktvideo

Curaflex® Dichtungsring mit Double Profile System (DPS)

Referenz

Erneuerung von Schachtbauwerken auf dem Betriebsgelände der Deutschen Airbus. Im Speziellen die druckwasserdichte Abschottung von Medienrohren innerhalb von Kernbohrungen.

Mehr erfahren
..
+